Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   IT   RU   FR   RO   PT   HU   LA   NL   SK   HR   ES   BG   NO   FI   CS   TR   DA   PL   EL   SR   EO   |   SK   HU   FR   PL   NL   SQ   RU   NO   ES   SV   IT   DA   PT   CS   HR   RO   |   more ...

Tysk-norsk (Bokmål) ordbok

BETA Online-Wörterbuch Norwegisch-Deutsch: Begriff hier eingeben!
 äöüß...
  Optionen | Tipps | FAQ | Abkürzungen | Desktop

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Übersetzungsforum Deutsch-NorwegischSeite 3 von 8   <<  >>
Types of entries to display:     Linguistic Help Needed   Chat and Other Topics   Dictionary and Contribute!  

Norwegian-German Translation Forum

Hier kannst du Fragen zu Übersetzungen stellen (auf Deutsch oder Norwegisch) und anderen Benutzern weiterhelfen. Wichtig: Bitte gib den Kontext deiner Frage an!
Seite
|
#
| Suche | Richtlinien | Neue Frage stellen
Frage:
Feste Bezeichnungen, Namen mit Adjektivartikel » antworten
von koditon (DE), Last modified: 2009-09-28, 22:34  Spam?  
Für bestimmte feststehende Bezeichnungen und Namen findet sich in der norwegischen Übersetzung oft  ein Adjektivartikel (den, det), und zwar ohne das Definitheitssuffix (-en, -a, et), das man nach der Schulgrammatik am Wortende erwarten würden ("den pene kjolen"). Bokmål ermöglicht hier eine gewisse Variationsmöglichkeit.
Man erhält also standardmäßig manchmal Überrsetzungen wie  
"De forente nasjoner" für "United Nations"
http://snl.no/De_forente_nasjoner
"Den europeiske union" für "Europäische Union" .
Es gibt aber auch Namen mit Definitheitssuffix ("Den europeiske sentralbanken") oder ganz ohne Artikel "Nordisk Råd").
Bemerkenswert ist hier auch noch die Großschreibung des Artikels.
Google: "de forente stater"
Bei dict.cc haben wir angefangen, Einträge...
» vollständigen Text anzeigen
Antwort: 
koditon: nein, es ist kein Prinzipverstoß :)  #465136
von muhamed (BA/AT), 2009-09-29, 14:01  Spam?  
Jene Begriffe, die mit einem großgeschriebenen Artikel - mir fällt jetzt auf die schnelle aus gegebenem Anlass noch Den internasjonale domstol for forbrytelser i det tidligere Jugoslavia ein - sind Wortverbindungen, die als Nomina propria fungieren und daher auch eigenen Deklinations- bzw. Schreibregeln folgen. (Es sieht tatsächlich etwas seltsam aus mit dem großgeschriebenen Artikel, das aber auch mitten im Satz vorkommt: "Nå er han siktet av Den internasjonale straffedomstol for å ha brukt barn i krig.") Dass wir prinzipiell bei Hauptwörtern die unbestimmte Form Einzahl als Lemma definiert haben bezieht sich nicht auf solche zusammengesetzten Begriffe. Auch im Bokmålsordboka steht "De forente n-er" als Beispiel beim Eintrag nasjon, dies wird wohl Norm genug sein. ;-)

Ich bin persönlich dafür, dass wir diese Begriffe auch so (mit groß geschriebenem Artikel) eintragen; wer dann die Bedeutung(en) der einzelnen Wörter sucht, kann dies auch extra tun.
Antwort: 
muhamed  #465149
von koditon (DE), 2009-09-29, 14:21  Spam?  
Danke für die Anwort. Ich denke, wir sollten es so handhaben, wie du vorschlägst. Damit werden wir am besten der aktuellen Sprachpraxis gerecht. Wenn sonst kein Widerspruch mit "schlagenden" Argumenten kommt, werde ich meine Einträge so machen, wie sie in den norwegischen Textquellen stehen und wie auch du es darstellst.
Also z.B.
"Den internasjonale domstol" (in diesem Falle auch möglich: "Den internasjonale domstolen")
für
"International Court of Justice" bzw. "Internationaler Gerichtshof"
nach oben | home© 2002 - 2017 Paul Hemetsberger | Impressum
Dieses Deutsch-Norwegisch-Wörterbuch (Tysk-norsk (Bokmål) ordbok) basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten
Werbung ausblenden